25 Jahre Round Table 48 Amstetten!

25 Jahre Round Table 48 Amstetten!

Presse

Amstetten-Blindenmarkt. Der Charity-Club Round Table 48 Amstetten nahm sein 25-jähriges Bestehen zum Anlass, um kürzlich im Rahmen der Blindenmarkter Herbsttage mit einer Kabarett & Komödien-Nacht das Jubiläum gebührend zu feiern.

Der amtierende Präsident von Round Table 48 Amstetten, Michael Holzmüller, konnte 500 Gäste zur Jubiläums-Veranstaltung begrüßen und freute sich sehr, dass an diesem Abend nicht nur das Vierteljahrhundert gefeiert wurde, sondern mit der ausverkauften Veranstaltung wieder wichtiges Spendengeld gesammelt werden konnte. „Jetzt vor Weihnachten können wir mit dem Erlös Familien in Not in der Region wichtige Hilfe leisten.“ berichtet Michael Holzmüller.

Bevor es so richtig lustig wurde, blickte man noch gemeinsam auf beeindruckende 25-Jahre soziales Engagement von Round Table in der Region Amstetten zurück. Seit der Gründung am 1. Oktober 1993 konnten gemeinsam mit dem Club 41 über 300 Familien mit einer beeindruckenden Gesamtsumme von rund 600.000 Euro in der Region unterstützt werden.  Zu diesem Anlass wurden auch die Gründungsmitglieder, allen voran Gründungspräsident Heinrich Slawitscheck, gebührend geehrt.

Beim anschließenden Kabarett begeisterten Marcik & Pils mit ihrer Interpretation von „Dinner for One“, Manuel Thalhammer, der einzige „Lehrer ohne Klasse“, brachte mit seinen Alltagsgeschichten als Volksschullehrer die Besucher zum Lachen, Tanja Ghetta gab Einblicke in ihr Programm „Trotzphase“ und zum krönenden Abschluss konnte Lokalmatador Walter Kammerhofer mit Auszügen aus seinem neuem Programm „Offline“ – Premiere März 2019 – das Publikum so richtig toll begeistern und sorgte für Lacher der Sonderklasse.

„Danke an alle Helfer für diesen tollen Event. Gemeinsam mit dem Intendanten der Herbsttage Blindenmarkt, Michael Garschall, konnte eine einzigartige und lustige Jubiläumsveranstaltung gefeiert werden. Danke auch an Max Mayerhofer für die humorvolle Moderation des Abends.“ so der Round Table Amstetten-Präsident Michael Holzmüller.

Fotocredit (alle Fotos): ©inshot.at

 

25_Jahre_RT48_Ehrenmitglieder
Einige Gründungs- und Ehrenmitglieder von Round Table 48 Amstetten mit Präsident Michael Holzmüller und Vizepräsident Christian Haberhauer. Vlnr.: Stefan Ramharter, Christian Haberhauer, Ehrenpräsident Heinrich Slawitscheck, Michael Holzmüller, Günter Kloimüller und Kurt Schmidradler.

25_Jahre_RT48_Gruppenbild

Die Mitglieder von Round Table 48 Amstetten und Club 41 Amstetten feierten gemeinsam mit den Künstlern bei der K&K-Nacht.

25_Jahre_RT48_Heinrich_und_Michael

Der amtierende Präsident von Round Table 48 Amstetten, Michael Holzmüller (links), dankte dem Gründungspräsidenten Heinrich Slawitscheck.

 

Neuer Präsident bei Round Table 48 Amstetten

Neuer Präsident bei Round Table 48 Amstetten

Ankündigung Clubleben Presse

Michael Holzmüller folgt Andreas Gebetsberger.

Die heurige Jahreshauptversammlung von Round Table 48 Amstetten fand im Gasthaus Dorfschmiede bei Familie Bruckner in Ludwigsdorf statt. Andreas Gebetsberger übergab im feierlichen Rahmen die Präsidentschaft an seinen Nachfolger Michael Holzmüller. Unter den Ehrengästen fanden sich der aktuelle Club 41 Amstetten-Präsident Stefan Pruckner und der zukünftige Präsident Franz Obergruber sowie die Ehrenmitglieder Günter Kloimüller mit Gattin Ursula und Stefan Ramharter mit Lebensgefährtin Bettina  ein.

Andreas Gebetsberger präsentierte einen eindrucksvollen Rückblick über ein erfolgreiches Clubjahr 2017/18. Zwei besonders arbeitsintensive aber spendenreiche Highlights in Gebetsbergers Amtszeit waren das 2. Round Table-Entenrennen sowie das Charity-Paldauerkonzert auf der Amstettner Winter Wiese im Rahmen der Eisstock Weltmeisterschaft. Im Clubjahr 2017/18 konnte die beachtliche Spendensumme von rund 25.000,- Euro für in Not befindliche Familien in der Region  aufgebracht werden. „Wir konnten bei vielen Anfragen unbürokratische und rasch helfen“ – das betonte Andreas Gebetsberger zum Schluss seiner Amtszeit. Gedankt wurde an diesem Abend auch den zahlreichen Unterstützern, Helfern, Spendern und Besuchern unserer Events, ohne die solche Taten einfach nicht möglich wären.

Ab Juni übernimmt Michael Holzmüller, Geschäftsführer der Warutec GmbH, für das Clubjahr 2018/19 die ehrenvolle Aufgabe der Präsidentschaft von Round Table 48 Amstetten. Nachdem Holzmüller bereits Präsident des Round Table Österreich auf nationaler Ebene war, übernimmt er nun den Vorsitz in Amstetten. „Ich möchte das Miteinander unter den Service-Clubs forcieren und gemeinsam viele Hilfsprojekte unterstützen sowie persönliche Schicksalsschläge so gut wie möglich lindern.“ so Holzmüller. Im Jahr 2018 steht in seiner Amtszeit auch eine ganz besondere Feierlichkeit auf dem Kalender. Die 25 Jahr-Feier von Round Table 48 Amstetten wird mit einem speziellen Kabarettprogramm zelebriert, das möchte Michael Holzmüller bereits jetzt ankündigen:

Gemeinsam mit dem Intendanten Peter Garschall und Max Mayrhofer wird die K&K Nacht im Rahmen der Blindenmarkter Herbsttage veranstaltet. „Mit der Kabarett & Komödie Nacht wollen wir eine humorvolle und unterhaltsame Jubiläumsveranstaltung mit hoffentlich vielen Besuchern feiern.“ erklärte Michael Holzmüller. Walter Kammerhofer wird als Lokalmatador genauso dabei sein, wie Tanja Ghetta, Manuell Thallhammer und Marcik &Pils. Der Reinerlös dieser Veranstaltung kommt, wie gewohnt, hilfsbedürftigen Menschen im Bezirk zugute.

 

Traditionellerweise wurde der neue Präsident von seinen Club-Kollegen auf den Kopf gestellt.

 

RT48_neuer_Praesident_am_Kopf
Von links nach rechts: Daniel Zeiner, Thomas Heiligenbrunner, Patrick Zehethofer, Christian Haberhauer, Andreas Gebetsberger, David Slawitscheck, Peter Reikersdorfer und Mario Kaiserainer. Überkopf aber lachend der neue Präsident Michael Holzmüller.

 

RT48_neuer_Praesident

Der neue Vorstand des Round Table 48 Amstetten von links nach rechts:
Daniel Zeiner, Thomas Heiligenbrunner, Patrick Zehethofer, Christian Haberhauer (Vizepräsident), Andreas Gebetsberger (Past-Präsident), Michael Holzmüller (Präsident für das aktuelle Clubjahr 2018/19), Peter Reikersdorfer, David Slawitscheck und Mario Kaiserainer.

 

RT48_neuer_Praesident_Elch Bei der Übergabe des Präsidentenamtes: Andreas Gebetsberger (rechts) übergab die Präsidentschaft an seinen Nachfolger Michael Holzmüller. Seit über 10 Jahren ist es dabei Tradition, dass der Round Table-Elch, ein Gastgeschenk von Round Table Schweden, von Präsident zu Präsident weitergegeben wird.

 

 

Die Paldauer auf der Amstettner Winter Wiesn!

Die Paldauer auf der Amstettner Winter Wiesn!

Ankündigung Presse Serviceprojekt

Das Round Table Charity Konzert –  hautnah und für hilfsbedürftige Menschen in der Region.

Im Rahmen der Eisstock Weltmeisterschaft 2018 in Amstetten findet auch die sogenannte Winter Wiese als Pendant zum sportlichen Teil der Großveranstaltung statt. Dabei wird Oktoberfest-Stimmung mitten im Winter nach Amstetten gebracht. Für ein abwechslungsreiches Programm und musikalische Highlights ist gesorgt. Programmdetails unter www.winter-wiese.at

Der karitative Serviceclub Round Table Club 48 Amstetten veranstaltet in diesem Rahmen am 1. März ein Charity Konzert mit den Paldauern. „Wir möchten bei diesem Spektakel die Aufmerksamkeit und Breitenwirkung nützen und ein Konzert für den guten Zweck mit den Paldauern veranstalten und so auch auf unsere vielen Hilfsprojekte in der Region verweisen.“  berichtet Thomas Heiligenbrunner.  So wird der Reinerlös dieser Veranstaltung für unschuldig in Not geratene Familien in der Region zur Verfügung gestellt. „Wir möchten mit diesem Konzert vielen Besuchern einen schönen Abend bereiten und den Menschen, denen es leider nicht so gut geht, damit  bei wichtigen Anschaffungen und Therapien unterstützen.“ so der aktuelle Round Table-Präsident Andreas Gebetsberger.

Jetzt rasch Paldauer-Karten für das Christkind besorgen.

Der Kartenvorverkauf ist über die ÖTicket-Vorverkaufsstellen und die Raiffeisenbanken voll angelaufen. Gerade vor Weihnachten sind die Karten auch als Geschenk sehr begehrt. Mit diesem Geschenk hat nicht nur der Beschenkte eine große Freude sondern man tut aktiv etwas Gutes und hilft Menschen in der Region. Karten sind auch bei allen Mitglieder des Round Table Amstetten erhältlich.

Karten gibt es auf ÖTicket

Neues Mitglied bei ROUND TABLE 48 in Amstetten

Neues Mitglied bei ROUND TABLE 48 in Amstetten

Clubleben Presse

Peter Pfaffeneder im Club des Round Table 48 Amstetten

Der Round Table 48 Amstetten freut sich über die Aufnahme des neuen Mitglieds Peter Pfaffeneder , Firma EP:Pfaffeneder, aus Neuhofen/Ybbs.  Die traditionelle und feierliche Aufnahme fand im Gasthof zur Post Luegmayer statt.  Präsident Fabian Jesacher  und Pfaffeneders Pate Peter Reikersdorfer freuten sich sehr über die Aufnahme des neuen Mitglieds. „Peter Pfaffeneder bringt einen großen Bekanntenkreis mit und ist sehr engagiert, wenn es um Hilfe für Menschen in der Region geht.“ merkte Präsident Jesacher über das neue Mitglied an.  Nun besteht der Round Table 48 aus 17 Mitgliedern, die sich für soziale Projekte im Bezirk Amstetten einsetzen. Erst kürzlich konnte durch die tolle Mithilfe vieler Mostviertlerinnen und Mostviertler für eine Familie ein Therapie-Hund angeschafft werden. So ein vollausgebildeter Hund kostet rund 16.000,- Euro, das ist für uns nicht alleine machbar – hier geht es nur im Sinne eines tollen Miteinanders. Verschiedene Serviceclubs und viele Besucher unserer Charity-Events ermöglichten die tolle  Hilfsaktion. „Auf diese schönen, erfolgreichen Geschichten möchte ich aufbauen und  rufe auch alle dazu auf, sich bei uns zu melden, wenn ein Schicksal bekannt ist, wo dringend geholfen werden soll. “ so Präsident Fabian Jesacher. Der gesamte Club wünscht dem neuen Tabler alles Gute und viele hilfreiche Momente im Kreise der Helping Hands.

Pfaffeneder_Peter

Bild1: Strahlende Gesichter bei der Aufnahmefeier von Peter Pfaffeneder. In der Mitte (hockend) Peter Reikersdorfer, Peter Pfaffender und Fabian Jesacher. Ehren- und Gründungspräsident von Round Table Amstetten Henrich Slawitscheck nahm auch an der Feier teil.

Hollywood trifft Mostviertel

Hollywood trifft Mostviertel

Ankündigung Clubleben Presse Serviceprojekt

Hollywood trifft Mostviertel!
Ein besonderes Filmmusikkonzert für eine Familie im Mostviertel.

Amstetten/Blindenmarkt Am 12. Oktober (Beginn 19:30) spielt die Trachtenmusikkapelle Windhag ein Charity-Filmmusikkonzert in der Ybbsfeldhalle Blindenmarkt. Die musikalisch erfolgreichen und hochkarätigen Windhager beweisen ein großes Herz und auf Initiative von Round Table 48 Amstetten ist diese Idee entstanden. Der Reinerlös des Konzerts kommt einer Familie im Mostviertel zu gute.

Karten sind bei sämtlichen ÖTicket-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Die heute 10-jährige Leonie Scherwitzl hatte bei der Geburt eine Gehirnblutung und ist seither körperlich stark beeinträchtigt und sitzt im Rollstuhl. Die Familie macht was sie kann um gemeinsam die Herausforderungen des Lebens toll zu meistern. Besonders traurig, jetzt ist Leonies Mutter an Krebs erkrankt und die Familie braucht Hilfe. Ein ausgebildeter Therapiehund kann Leonie soweit helfen, dass verschiedene Sachen im Alltag wieder leichter möglich werden. Der vollausgebildete Hund kostet über 15.000,-  Euro. „Als wir von Leonies Vater vom Schicksal der Familie erfahren haben, zögerten wir nicht lange und stellten einen Charity-Event auf die Beine um rasch und unkompliziert helfen zu können. So kam es zur Idee des Filmmusikkonzerts. Die Musik aus bekannten Hollywoodfilmen wird bestimmt auch Leonie gut gefallen.“ so der aktuelle Round Table Präsident Fabian Jesacher.

Imposante Musik aus bekannten Hollywoodstreifen vom ausgezeichneten Ensemble der Windhager Trachtenmusikkapelle zur Unterstützung der kleinen Leonie. Round Table 48 Amstetten freut sich auf Ihren Besuch und auf Ihre Hilfe.

IMG_1640

 
Neuer Präsident bei Round Table 48 Amstetten

Neuer Präsident bei Round Table 48 Amstetten

Clubleben Presse

Fabian Jesacher folgt David Slawitscheck.

Amstetten/Round Table Die heurige Jahreshauptversammlung von Round Table 48 Amstetten fand im Schiffsmeister Haus in Ardagger bei Bernhard Toferer statt. David Slawitscheck übergab im feierlichen Rahmen, nach einem sehr erfolgreichen Jahr, die Präsidentschaft an Fabian Jesacher. Unter den Ehrengästen fanden sich Gründungs- und Ehrenpräsident Heinrich Slawitscheck mit Gattin Helga, Gründungsmitglied Hans Jesacher mit Gattin Fatin, Ehrenmitglieder Günter Kloimüller und Stefan Ramharter  sowie der Vizepräsident des Club 41 Amstetten Siegfried Lohse mit Gattin Katharina. David Slawitscheck gab einen eindrucksvollen Rückblick auf ein sehr erfolgreiches Clubjahr 2015/16. Zwei besonders arbeitsintensive Highlights in Slawitschecks Amtszeit waren die Umsetzung des 1. Round Table Charity-Entenrennens in Amstetten und des Kabarettabends mit Walter Kammerhofer im Rahmen der Blindenmarkter Herbsttage. Bei diesen beiden Veranstaltungen konnte in Summe ein sagenhafter Reinerlös von rund € 15.000,- erwirtschaftet werden, der für zahlreiche Sozialprojekte in der Region unbürokratisch und rasch zur Verfügung gestellt wurde. „Ich möchte mich im Namen von Round Table 48 Amstetten bei allen Unterstützern, Firmen, Einrichtungen und den vielen spendenfreudigen Privatpersonen recht herzlich für die großartige Unterstützung und Hilfe bedanken“, betonte David Slawitscheck in seinen Schlussworten.

 

Ab Juni übernimmt Fabian Jesacher die ehrenvolle Aufgabe der Präsidentschaft des Round Table 48 Amstetten für das  Clubjahr 2016/17. „Ich möchte die Motivation und den Schwung unserer Mitglieder in mein Präsidenten-Jahr mitnehmen und noch weiter ausbauen. Es gibt viele unschuldig in Not geratene Menschen in der Region, denen wir unter die Arme greifen möchten und daher ist es wichtig, durch unseren Einsatz und unser Netzwerk Spendengelder für die rasche Hilfe zu lukrieren.“ so Fabian Jesacher bei seiner Angelobung.

neuer_Praesident_Fabian_jesacher

Traditionellerweise wurde der neue amtierende Präsident von seinen Vorstandsmitgliedern auf den Kopf gestellt. Der Vorstand von Round Talbe 48 Amstetten von links nach rechts, hinten: Michael Holzmüller, Daniel Zeiner, Mario Kaiserainer, Roland Kastner,  Andreas Gebetsberger.

vorne: Thomas Heiligenbrunner, Präsident Fabian Jesacher (kopfüber) und David Slawitscheck.

Neues Mitglied bei ROUND TABLE 48 Amstetten

Neues Mitglied bei ROUND TABLE 48 Amstetten

Clubleben Presse

Patrick Zehethofer verstärkt die „Helping Hands“ des Serviceclubs Round Table 48 Amstetten

Der Round Table 48 Amstetten freut sich über das neue Mitglied Patrick Zehethofer, Inhaber der Likörmanufaktur Zehethofer und des Genussladens Blindenmarkt.  Die traditionelle und feierliche Aufnahme erfolgte von Präsident David Slawitscheck, der zugleich auch die Patenschaft von Patrick im Vorfeld übernommen hatte.  „Patrick Zehethofer zeichnet sich für seine tatkräftige Unterstützung bei unseren Events aus und bringt einen großen Bekanntenkreis mit sich. Seine engagierte Art, wenn es um die Hilfe für Menschen in der Region geht, hat uns sehr überzeugt.“ lobte Präsident Slawitscheck das neue Mitglied.  Nun besteht der Round Table 48 aus 16 Mitgliedern, die sich für soziale Projekte im Bezirk Amstetten einsetzen. Erst kürzlich konnte, durch die tolle Spendenhilfe von vielen Mostviertlerinnen und Mostviertler bei den letzten Round Table-Charity-Events, einer Familie in Wolfsbach mit einer namhaften Spende geholfen werden. Auch dem Pferdehof  in Blindenmarkt konnte ein Spendenscheck  für die Kindertherapie am Alexanderhof überreicht werden. „Auf diese schönen Hilfserfolge möchten wir in Zukunft aufbauen und weiterhin für in Hilfssituationen geratene Menschen in der Region da sein!“ so der  Präsident David Slawitscheck. Der gesamte Vorstand und alle Mitglieder wünschen dem neuen Tabler alles Gute und viele hilfreiche Momente mit den Round Table Helping Hands.

PR_Foto

Die „Helping Hands“ des Round Table 48 Amstetten gratulieren dem neuen Mitglied Patrick Zehethofer recht herzlich zur Aufnahme im Club. Präsident David Slawitscheck mit Patrick Zehethofer in der Bildmitte.

Kommunikation mittels Augensteuerung!

Kommunikation mittels Augensteuerung!

Presse Serviceprojekt

Kommunikation mittels Augensteuerung!
Round Table 48 Amstetten hilft einem Pflegepatienten mit moderner Technik aus dem Mostviertel.

Herr Lindner ist seit einem tragischen Unfall auf dem elterlichen Bauernhof in stationärer Pflege im Landespflegeheim Waidhofen/Ybbs.  Seine verbale Kommunikation sowie Körpersprache sind stark eingeschränkt. Die Firma mechatron aus Waidhofen/Ybbs ist drauf spezialisiert für Menschen mit körperlicher beziehungsweise sprachlicher Einschränkung Kommunikation zu ermöglichen. Nämlich mittels Augensteuerung. Was versteht man unter Augensteuerung? Augensteuerung ist eine Computer-Eingabemethode für Menschen mit eingeschränkter Bewegungsfähigkeit, die nicht in der Lage sind, Maus und Tastatur zu benutzen. Statt mit der traditionellen Maus steuern sie den Cursor mit den Augen. Das Klicken erfolgt durch Lidschlag, Blickdauer oder einen Taster. Diese Augensteuerung ist vollautomatisch und lässt sich leicht bedienen, so dass sie für Menschen mit starken Einschränkungen gut geeignet ist.

Das Computersystem ermöglicht die Interaktion über Texte und Symbole, die für direkte Gespräche mit den Bezugspersonen von einer Stimme aus dem Computer übermittelt werden. Außerdem unterstützt das System die Kommunikation über E-Mail, Textnachrichten und Chats. Die Anschaffung dieser Technik ist für die Familie Lindner aus Wolfsbach ein wesentlicher Schritt zurück zur Kommunikation mit dessen Sohn. Die Kosten dafür sind jedoch beträchtlich. Der Serviceclub Round Table 48 Amstetten hat bei den letzten Charity-Events in der Region Spenden sammeln können und freut sich Herrn Lindner großzügig helfen zu können.

Augensteuerrung_rt48
Eine Abordnung von Round Table Amstetten besuchte Familie Lindner zu Hause und übergab die Spende von 3.000,- Euro. Vlnr: David Slawitscheck, Herr und Frau Lindner, Christoph Hinterholzer und Peter Reikersdorfer.
 

Benefizkabarett zugunsten Kindertherapie am Pferdehof!

Benefizkabarett zugunsten Kindertherapie am Pferdehof!

Presse Serviceprojekt

Round Table 48 Amstetten veranstaltete ein Benefizkabarett mit Walter Kammerhofer zugunsten des Alexanderhofes in Blindenmarkt.

 

„Bambino“, das Hippotherapiepferd vom Alexanderhof, geht in Altersteilzeit! – Mit einem Alter von 23 Jahren und nach über 10 Dienstjahren als wertvolles Therapiepferd auch wohlverdient. Vielen Kindern hat er bestmöglich geholfen, therapeutische Erfolge zu erreichen und wie man es von engagierten Mitarbeitern kennt, wird sich „Bambino“ auch in seinem Ruhestand noch gerne um die Kinder am Hof kümmern. Aber er soll von einem Nachfolgerpferd wesentlich entlastet werden, um den Therapiealltag und die gute Arbeit am Hof weiterhin bestmöglich bewältigen zu können. Die Anschaffung eines geeigneten Pferdes und die Ausbildungszeit zum Therapiepferd von mindestens einem Jahr verursachen beträchtliche Kosten. Da kommt es auf Hilfe an!

So wurde der Round Table 48 Amstetten aktiv und organisierte einen Kabarettauftritt von Walter Kammerhofer im Rahmen der Blindenmarkter Herbsttage mit dem fabelhaften Reinerlös von € 6.048.-! Mit diesem Geld soll ein neues Therapiepferd erworben sowie ausgebildet werden. „Bambino“, dessen Einsätze langsam reduziert werden, wird noch viele glückliche Jahre am Alexanderhof genießen.

alexanderhof

Bildtext:

Gute Stimmung herrschte bei der Spendenübergabe von Round Table Präsident David Slawitscheck an die Obfrau des Hofes Irmi Kronsteiner. (Bildmitte) Eine Abordnung des Round Table konnte sich einen guten Eindruck von der wichtigen Arbeit am Alexanderhof machen.

Über 3.000 Enten beim 1. Round Table 48 ENTENRENNEN in Amstetten!

Über 3.000 Enten beim 1. Round Table 48 ENTENRENNEN in Amstetten!

Presse Serviceprojekt

Am 23. August fand der Charity-Event des Jahres statt. – Ein Tag für den guten Zweck und für die ganze Familie.

Das primäre Ziel des Serviceclubs Round Table 48 Amstetten war es, am 23. August für Familien einen Tag voller Spaß anzubieten. Es wurden viele Attraktionen für Kinder und Jugendliche geboten und die Eltern wurden im Festzelt von der FF Amstetten kulinarisch verköstigt. Radio Arabella moderierte live vor Ort und sorgte für die richtige Musik.

Das Entenrennen stellte das Highlight dar und diente der guten Sache in der Region. Dabei ging es um ein Wettrennen mit den allseits bekannten gelben „Badeentchen“. „Das Entenrennen ist eine originelle Idee, um einem wohltätigen Zweck zu dienen. Der Reinerlös wird für Projekte im Bezirk gespendet. Dieses Mal liegt uns die Unterstützung von Kinder sehr am Herzen“ so David Slawitscheck, Präsident des Round Table 48 Amstetten.

Das Entenrennen war überaus spannend. Mit einem riesigen Bagger der Firma Hinterholzer wurden die 3.200 Enten in den Mühlbach hinter der Wirtschaftskammer Amstetten gekippt. Die Enten bahnten sich einen Weg durch den Bach. Durch die Fließgeschwindigkeit des Wassers nahmen sie rasch Fahrt auf und das Wettrennen war spannend. Ein Meer an gelben Badeenten näherte sich rasant dem Ziel. Jede Ente hatte eine fixe Nummer und daher einen bestimmten Besitzer. Somit war es für die Zuseher bis zum Schluss ein Nervenkitzel. Im Ziel wurden die Enten nach der Reihe gewertet und somit konnten die schnellsten Enten als Siegerenten gekürt werden. Damit sich der Entenkauf für die Eltern und Kids zusätzlich zum Spendengedanken noch so richtig lohnte Wurden 36 Preise zur Verfügung gestellt.

crowdbaggerracefinish

Als Hauptpreis winkt Disneyland in Paris! Die Besitzer der Siegerente besuchen echten Donald DUCK!

Der Hauptpreis ist eine Reise für eine Familie in das Eurodisney in Paris. Die Ente mit der Losnummer 2.611 war die allerschnellste und beschert nun Frau Ingrid Schmoll eine sensationelle Reise nach Paris. Unter den über 30 weiteren Preisen befanden sich zum Beispiel Reisegutscheine, ein Tischfußballspiel, Legotechnik, ein original Marcel Hirscher Helm, Kabarettkarten uvm. Alle Preise welche nicht vor Ort abgeholt werden konnten sind ab sofort unter www.roundtable48.at/die-gewinner veröffentlicht und können bis 30. September mit dem original Entenlos bei den Mitgliedern von Round Table 48 Amstetten abgeholt werden.

Kurz zum Rahmenprogramm: Die Kinder konnten sich in einer Hüpfburg oder im Riesenwuzzler austoben. Es gab eine Fotobox, Kinderschminken und einen Zauberer der die Kids begeisterte.

programm1 programm2