Neuer Präsident bei Round Table 48 Amstetten

Neuer Präsident bei Round Table 48 Amstetten

Ankündigung Clubleben Presse

Michael Holzmüller folgt Andreas Gebetsberger.

Die heurige Jahreshauptversammlung von Round Table 48 Amstetten fand im Gasthaus Dorfschmiede bei Familie Bruckner in Ludwigsdorf statt. Andreas Gebetsberger übergab im feierlichen Rahmen die Präsidentschaft an seinen Nachfolger Michael Holzmüller. Unter den Ehrengästen fanden sich der aktuelle Club 41 Amstetten-Präsident Stefan Pruckner und der zukünftige Präsident Franz Obergruber sowie die Ehrenmitglieder Günter Kloimüller mit Gattin Ursula und Stefan Ramharter mit Lebensgefährtin Bettina  ein.

Andreas Gebetsberger präsentierte einen eindrucksvollen Rückblick über ein erfolgreiches Clubjahr 2017/18. Zwei besonders arbeitsintensive aber spendenreiche Highlights in Gebetsbergers Amtszeit waren das 2. Round Table-Entenrennen sowie das Charity-Paldauerkonzert auf der Amstettner Winter Wiese im Rahmen der Eisstock Weltmeisterschaft. Im Clubjahr 2017/18 konnte die beachtliche Spendensumme von rund 25.000,- Euro für in Not befindliche Familien in der Region  aufgebracht werden. „Wir konnten bei vielen Anfragen unbürokratische und rasch helfen“ – das betonte Andreas Gebetsberger zum Schluss seiner Amtszeit. Gedankt wurde an diesem Abend auch den zahlreichen Unterstützern, Helfern, Spendern und Besuchern unserer Events, ohne die solche Taten einfach nicht möglich wären.

Ab Juni übernimmt Michael Holzmüller, Geschäftsführer der Warutec GmbH, für das Clubjahr 2018/19 die ehrenvolle Aufgabe der Präsidentschaft von Round Table 48 Amstetten. Nachdem Holzmüller bereits Präsident des Round Table Österreich auf nationaler Ebene war, übernimmt er nun den Vorsitz in Amstetten. „Ich möchte das Miteinander unter den Service-Clubs forcieren und gemeinsam viele Hilfsprojekte unterstützen sowie persönliche Schicksalsschläge so gut wie möglich lindern.“ so Holzmüller. Im Jahr 2018 steht in seiner Amtszeit auch eine ganz besondere Feierlichkeit auf dem Kalender. Die 25 Jahr-Feier von Round Table 48 Amstetten wird mit einem speziellen Kabarettprogramm zelebriert, das möchte Michael Holzmüller bereits jetzt ankündigen:

Gemeinsam mit dem Intendanten Peter Garschall und Max Mayrhofer wird die K&K Nacht im Rahmen der Blindenmarkter Herbsttage veranstaltet. „Mit der Kabarett & Komödie Nacht wollen wir eine humorvolle und unterhaltsame Jubiläumsveranstaltung mit hoffentlich vielen Besuchern feiern.“ erklärte Michael Holzmüller. Walter Kammerhofer wird als Lokalmatador genauso dabei sein, wie Tanja Ghetta, Manuell Thallhammer und Marcik &Pils. Der Reinerlös dieser Veranstaltung kommt, wie gewohnt, hilfsbedürftigen Menschen im Bezirk zugute.

 

Traditionellerweise wurde der neue Präsident von seinen Club-Kollegen auf den Kopf gestellt.

 

RT48_neuer_Praesident_am_Kopf
Von links nach rechts: Daniel Zeiner, Thomas Heiligenbrunner, Patrick Zehethofer, Christian Haberhauer, Andreas Gebetsberger, David Slawitscheck, Peter Reikersdorfer und Mario Kaiserainer. Überkopf aber lachend der neue Präsident Michael Holzmüller.

 

RT48_neuer_Praesident

Der neue Vorstand des Round Table 48 Amstetten von links nach rechts:
Daniel Zeiner, Thomas Heiligenbrunner, Patrick Zehethofer, Christian Haberhauer (Vizepräsident), Andreas Gebetsberger (Past-Präsident), Michael Holzmüller (Präsident für das aktuelle Clubjahr 2018/19), Peter Reikersdorfer, David Slawitscheck und Mario Kaiserainer.

 

RT48_neuer_Praesident_Elch Bei der Übergabe des Präsidentenamtes: Andreas Gebetsberger (rechts) übergab die Präsidentschaft an seinen Nachfolger Michael Holzmüller. Seit über 10 Jahren ist es dabei Tradition, dass der Round Table-Elch, ein Gastgeschenk von Round Table Schweden, von Präsident zu Präsident weitergegeben wird.

 

 

Round Table ENTENRENNEN 2017

Round Table ENTENRENNEN 2017

Allgemein Clubleben Serviceprojekt

Entenrekord: 3.600 Enten gingen beim Round Table ENTENRENNEN in Amstetten für die gute Sache ins Rennen!
Am 27. August fand der Charity-Event des Jahres in Amstetten statt. – Ein Tag für die ganze Familie um Spenden für Familien in Not zu sammeln.
________________________________________
Bei der Veranstaltung des Serviceclubs Round Table 48 Amstetten war das vorrangige Ziel, einen Tag für Familien voller Spaß und Unterhaltung anzubieten. Es wurden viele Attraktionen für Kinder und Jugendliche geboten. Neben eine Zielspritz-Station der Feuerwehr kamen die Kids bei einer Hüpfburg, einer Luftrutsche und beim Kinderschminken voll auf ihre Kosten. Ein Clown sorgte auch noch für Spaß. Die Freiwillige Feuerwehr Amstetten verköstigte im Festzelt die Gäste.
Das Entenrennen mit den bekannten gelben Badeentchen stellte das Highlight dar und diente dem guten Zweck. „Das Entenrennen ist eine originelle Idee, um Spenden zu sammeln. Der Reinerlös wird für Projekte im Bezirk gespendet. Dieses Mal liegt uns die Unterstützung von zwei Familien, eine Familie in Wallsee und eine in St. Georgen sehr am Herzen.“ so Andreas Gebetsberger, Präsident des Round Table 48 Amstetten.
Das Entenrennen war überaus spannend. Mit einem riesigen Radlader der Firma Hinterholzer wurden die 3.600 Enten in den Mühlbach hinter der Wirtschaftskammer Amstetten gekippt.

Bagger_Entenrennen

Die Enten bahnten sich einen Weg durch den Bach. Durch die Fließgeschwindigkeit des Wassers nahmen sie rasch Fahrt auf und das Wettrennen war spannend. Ein Meer an gelben Badeenten näherte sich rasant dem Ziel. Jede Ente hatte eine bestimmte Losnummer aufgedruckt und daher einen bestimmten Besitzer. Somit war es für die Zuseher bis zum Schluss ein Nervenkitzel. Im Ziel wurden die Enten nach der Reihe gewertet und somit konnten die Siegerenten gekürt werden. Damit es sich so richtig auszahlt, gab es zusätzlich zum Spendengedanken die Chance einen von über 50 Preisen zu gewinnen!
Als Hauptpreis winkt Disneyland in Paris! Die Besitzer der Siegerente besuchen echten Donald DUCK!
Der Hauptpreis ist eine Reise für eine Familie in das Eurodisney in Paris. Die Ente mit der Losnummer 2747 war die allerschnellste und beschert Anna Haimberger und Fritz Berger gemeinsam mit Tochter Emilia eine sensationelle Reise nach Paris. Unter den 50 weiteren Preisen befanden sich zum Beispiel ein Gutschein für Optik Hablesreiter, ein Wochenende mit einem TESLA, ein Tischfußballspiel, Legotechnik, ein original Marcel Hirscher Helm, Hotelgutscheine, uvm. Alle Preise die nicht vor Ort abgeholt wurden, werden ab sofort unter http://www.roundtable48.at/die-gewinner/ veröffentlicht und können vom Gewinner bis 14. September mit dem original Entenlos bei den Mitgliedern von Round Table 48 Amstetten abgeholt werden. Kontaktdaten findet man unter dem oben genannten Link auf der Homepage.

Alle Gewinner finden Sie hier:
http://www.roundtable48.at/die-gewinner/

Mehr Fotos finden Sie auf Mostropolis:
Mostropolis

Neues Mitglied bei ROUND TABLE 48 in Amstetten

Neues Mitglied bei ROUND TABLE 48 in Amstetten

Clubleben Presse

Peter Pfaffeneder im Club des Round Table 48 Amstetten

Der Round Table 48 Amstetten freut sich über die Aufnahme des neuen Mitglieds Peter Pfaffeneder , Firma EP:Pfaffeneder, aus Neuhofen/Ybbs.  Die traditionelle und feierliche Aufnahme fand im Gasthof zur Post Luegmayer statt.  Präsident Fabian Jesacher  und Pfaffeneders Pate Peter Reikersdorfer freuten sich sehr über die Aufnahme des neuen Mitglieds. „Peter Pfaffeneder bringt einen großen Bekanntenkreis mit und ist sehr engagiert, wenn es um Hilfe für Menschen in der Region geht.“ merkte Präsident Jesacher über das neue Mitglied an.  Nun besteht der Round Table 48 aus 17 Mitgliedern, die sich für soziale Projekte im Bezirk Amstetten einsetzen. Erst kürzlich konnte durch die tolle Mithilfe vieler Mostviertlerinnen und Mostviertler für eine Familie ein Therapie-Hund angeschafft werden. So ein vollausgebildeter Hund kostet rund 16.000,- Euro, das ist für uns nicht alleine machbar – hier geht es nur im Sinne eines tollen Miteinanders. Verschiedene Serviceclubs und viele Besucher unserer Charity-Events ermöglichten die tolle  Hilfsaktion. „Auf diese schönen, erfolgreichen Geschichten möchte ich aufbauen und  rufe auch alle dazu auf, sich bei uns zu melden, wenn ein Schicksal bekannt ist, wo dringend geholfen werden soll. “ so Präsident Fabian Jesacher. Der gesamte Club wünscht dem neuen Tabler alles Gute und viele hilfreiche Momente im Kreise der Helping Hands.

Pfaffeneder_Peter

Bild1: Strahlende Gesichter bei der Aufnahmefeier von Peter Pfaffeneder. In der Mitte (hockend) Peter Reikersdorfer, Peter Pfaffender und Fabian Jesacher. Ehren- und Gründungspräsident von Round Table Amstetten Henrich Slawitscheck nahm auch an der Feier teil.

Hollywood trifft Mostviertel

Hollywood trifft Mostviertel

Ankündigung Clubleben Presse Serviceprojekt

Hollywood trifft Mostviertel!
Ein besonderes Filmmusikkonzert für eine Familie im Mostviertel.

Amstetten/Blindenmarkt Am 12. Oktober (Beginn 19:30) spielt die Trachtenmusikkapelle Windhag ein Charity-Filmmusikkonzert in der Ybbsfeldhalle Blindenmarkt. Die musikalisch erfolgreichen und hochkarätigen Windhager beweisen ein großes Herz und auf Initiative von Round Table 48 Amstetten ist diese Idee entstanden. Der Reinerlös des Konzerts kommt einer Familie im Mostviertel zu gute.

Karten sind bei sämtlichen ÖTicket-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Die heute 10-jährige Leonie Scherwitzl hatte bei der Geburt eine Gehirnblutung und ist seither körperlich stark beeinträchtigt und sitzt im Rollstuhl. Die Familie macht was sie kann um gemeinsam die Herausforderungen des Lebens toll zu meistern. Besonders traurig, jetzt ist Leonies Mutter an Krebs erkrankt und die Familie braucht Hilfe. Ein ausgebildeter Therapiehund kann Leonie soweit helfen, dass verschiedene Sachen im Alltag wieder leichter möglich werden. Der vollausgebildete Hund kostet über 15.000,-  Euro. „Als wir von Leonies Vater vom Schicksal der Familie erfahren haben, zögerten wir nicht lange und stellten einen Charity-Event auf die Beine um rasch und unkompliziert helfen zu können. So kam es zur Idee des Filmmusikkonzerts. Die Musik aus bekannten Hollywoodfilmen wird bestimmt auch Leonie gut gefallen.“ so der aktuelle Round Table Präsident Fabian Jesacher.

Imposante Musik aus bekannten Hollywoodstreifen vom ausgezeichneten Ensemble der Windhager Trachtenmusikkapelle zur Unterstützung der kleinen Leonie. Round Table 48 Amstetten freut sich auf Ihren Besuch und auf Ihre Hilfe.

IMG_1640

 
Neuer Präsident bei Round Table 48 Amstetten

Neuer Präsident bei Round Table 48 Amstetten

Clubleben Presse

Fabian Jesacher folgt David Slawitscheck.

Amstetten/Round Table Die heurige Jahreshauptversammlung von Round Table 48 Amstetten fand im Schiffsmeister Haus in Ardagger bei Bernhard Toferer statt. David Slawitscheck übergab im feierlichen Rahmen, nach einem sehr erfolgreichen Jahr, die Präsidentschaft an Fabian Jesacher. Unter den Ehrengästen fanden sich Gründungs- und Ehrenpräsident Heinrich Slawitscheck mit Gattin Helga, Gründungsmitglied Hans Jesacher mit Gattin Fatin, Ehrenmitglieder Günter Kloimüller und Stefan Ramharter  sowie der Vizepräsident des Club 41 Amstetten Siegfried Lohse mit Gattin Katharina. David Slawitscheck gab einen eindrucksvollen Rückblick auf ein sehr erfolgreiches Clubjahr 2015/16. Zwei besonders arbeitsintensive Highlights in Slawitschecks Amtszeit waren die Umsetzung des 1. Round Table Charity-Entenrennens in Amstetten und des Kabarettabends mit Walter Kammerhofer im Rahmen der Blindenmarkter Herbsttage. Bei diesen beiden Veranstaltungen konnte in Summe ein sagenhafter Reinerlös von rund € 15.000,- erwirtschaftet werden, der für zahlreiche Sozialprojekte in der Region unbürokratisch und rasch zur Verfügung gestellt wurde. „Ich möchte mich im Namen von Round Table 48 Amstetten bei allen Unterstützern, Firmen, Einrichtungen und den vielen spendenfreudigen Privatpersonen recht herzlich für die großartige Unterstützung und Hilfe bedanken“, betonte David Slawitscheck in seinen Schlussworten.

 

Ab Juni übernimmt Fabian Jesacher die ehrenvolle Aufgabe der Präsidentschaft des Round Table 48 Amstetten für das  Clubjahr 2016/17. „Ich möchte die Motivation und den Schwung unserer Mitglieder in mein Präsidenten-Jahr mitnehmen und noch weiter ausbauen. Es gibt viele unschuldig in Not geratene Menschen in der Region, denen wir unter die Arme greifen möchten und daher ist es wichtig, durch unseren Einsatz und unser Netzwerk Spendengelder für die rasche Hilfe zu lukrieren.“ so Fabian Jesacher bei seiner Angelobung.

neuer_Praesident_Fabian_jesacher

Traditionellerweise wurde der neue amtierende Präsident von seinen Vorstandsmitgliedern auf den Kopf gestellt. Der Vorstand von Round Talbe 48 Amstetten von links nach rechts, hinten: Michael Holzmüller, Daniel Zeiner, Mario Kaiserainer, Roland Kastner,  Andreas Gebetsberger.

vorne: Thomas Heiligenbrunner, Präsident Fabian Jesacher (kopfüber) und David Slawitscheck.

Neues Mitglied bei ROUND TABLE 48 Amstetten

Neues Mitglied bei ROUND TABLE 48 Amstetten

Clubleben Presse

Patrick Zehethofer verstärkt die „Helping Hands“ des Serviceclubs Round Table 48 Amstetten

Der Round Table 48 Amstetten freut sich über das neue Mitglied Patrick Zehethofer, Inhaber der Likörmanufaktur Zehethofer und des Genussladens Blindenmarkt.  Die traditionelle und feierliche Aufnahme erfolgte von Präsident David Slawitscheck, der zugleich auch die Patenschaft von Patrick im Vorfeld übernommen hatte.  „Patrick Zehethofer zeichnet sich für seine tatkräftige Unterstützung bei unseren Events aus und bringt einen großen Bekanntenkreis mit sich. Seine engagierte Art, wenn es um die Hilfe für Menschen in der Region geht, hat uns sehr überzeugt.“ lobte Präsident Slawitscheck das neue Mitglied.  Nun besteht der Round Table 48 aus 16 Mitgliedern, die sich für soziale Projekte im Bezirk Amstetten einsetzen. Erst kürzlich konnte, durch die tolle Spendenhilfe von vielen Mostviertlerinnen und Mostviertler bei den letzten Round Table-Charity-Events, einer Familie in Wolfsbach mit einer namhaften Spende geholfen werden. Auch dem Pferdehof  in Blindenmarkt konnte ein Spendenscheck  für die Kindertherapie am Alexanderhof überreicht werden. „Auf diese schönen Hilfserfolge möchten wir in Zukunft aufbauen und weiterhin für in Hilfssituationen geratene Menschen in der Region da sein!“ so der  Präsident David Slawitscheck. Der gesamte Vorstand und alle Mitglieder wünschen dem neuen Tabler alles Gute und viele hilfreiche Momente mit den Round Table Helping Hands.

PR_Foto

Die „Helping Hands“ des Round Table 48 Amstetten gratulieren dem neuen Mitglied Patrick Zehethofer recht herzlich zur Aufnahme im Club. Präsident David Slawitscheck mit Patrick Zehethofer in der Bildmitte.

Wei Schifoan is des leiwandste, wos ma si nur vorstön kaun!

Wei Schifoan is des leiwandste, wos ma si nur vorstön kaun!

Clubleben

Unter diesem Motto gab es beim Round Table 48 Amstetten zum ersten Mal ein 2tägiges Skimeeting.

Im vergangenen November zog es die Amstettner Tabler nach Hintertux um sich bei einem sogenannten Skimeeting, fernab vom Table-Alltag in der Heimatstadt, neuen Ideen, Visionen und dem internen Zusammenhalt hinzugeben. Das gelang auch mit Bravour.
Aber vom Beginn an erzählt:
Um 5 Uhr morgens sollte es auf die Straße gehen um es den bekannten Zeilen im Wolfgang Ambros-Hits gleich zu tun. „In der Fruah bin i der erste, der wos aufefohrt …“ Am Rande sei erwähnt, dem einen oder anderen Tabler war diese Abfahrtszeit schon von vorn herein zu früh angesetzt und nach der akademischen Viertelstunde Verspätung gelang es sogar einem unserer Kollegen (auch National Board Mitglied), sich auf das Packen der Sachen rauszureden und wollte somit die Verspätung rechtfertigen. Was jetzt noch niemand weiß, diese Ausrede wurde bei der Ankunft in Hintertux grauslich aufgedeckt.
Gut, so ging es also mit leichter Verspätung auf die Autobahn. Dort durfte unser Aspirant die verlorene Zeit auf eigene Kasse wieder gut machen. 😉 Manche von uns meinten, dass der Fahrstil unseres Neulings den Kakao von der Erstkommunion noch einmal gut umrührt.
In Hintertux angekommen, wollten wir natürlich keine Zeit verlieren und stürmten unser Quartier zur richtigen Adjustierung für das Skifahren.

IMG_8276

Jetzt kommen wir wieder zurück zu unserem lieben Freund, welcher früh Morgens noch von seinem Packen erzählte und somit seine Verspätung erklärte … Zu unserer und vorallem seiner Überraschung hatte er bis auf seine Skischuhe, Skistöcke und Skier sämtliche Sachen zu Hause vergessen und stand in einem Outfit vor uns, welches uns in unseren Reaktionen unterschied. Die einen konnten nicht mehr vor lauter Lachen, die anderen hatten feuchte Augen aus Mitleid, dass er jetzt den ganzen Tag so auf die Piste muss. Es war ein göttlicher Anblick und ein mutiges Wagnis unseres Kollegen so zum Gletscherskifahren auszurücken.
So, nach der Kabaretteinlage ging es dann aber endlich auf die Piste.
Nach der ersten Abfahrt mussten wir feststellen, dass ein anderes Mitglied von uns das Round Table-Skimeeting mit dem Trainingslager des jamaikanischen Skiverbandes verwechselte. Denn ungefähr so stand er auf den Latten. Nach erfolgreicher Unterbringung unseres Jamaikaners in einer Hütte, konnten nun doch noch einige Höhenmeter bei tollem Bergewetter gemacht werden. Natürlich kam den ganzen Tag der Spaß und die Vernetzung nicht zu kurz. Erfolgreich wurden Projekte besprochen, Willis diskutiert und Jagatees beschlossen.
img_2623
Beim anschließenden Apres-Ski, wo wir wieder alle vereint waren, sorgte der Alterdurchschnitt in der Schirmbar für großen Unmut. Die Damen waren im Schnitt 45 Jahre, aber halt … nicht was ihr denkt … unser Präsident fiel aus allen Wolken und machte sich auf die Suche nach älterem Gemüse. – Kein Scherz, so motiviert haben wir ihn schon lange nicht mehr erlebt … Genau so motiviert wie der DJ dieses Edelschuppens, welcher bei seinem Geschreie durch das Mikrofon die unglaubliche Meute von 100 Anwesenden aufheizen wollte. Durch das Brüllen verschiedenster Nationen wollte er die Leute zu einem „JAAAA“ oder „Hiiieeeerr“ bewegen, nur leider wählte er anscheinend immer die falschen Länder, denn das Spiel ging irgendwie in die Hose. Als er zum Schluss noch einen kleinen Funken Hoffnung für sich sah, wie er die Party jetzt zum Kochen bringen könnte ließ er ein locker lässiges „Und wo sind die Syrer“ durch die Lautsprecher. Spätestens da wussten wir, dass es Zeit war zu Gehen.

IMG_8292

Im Hotel angekommen beschlossen wir die bis dahin erfolgte ausschließliche flüssige Nahrungszufuhr mit dem reichhaltigen Buffet-Angebot zu ergänzen. Erfreulicherweise stellte sich heraus, dass auf dem Weg in das Zimmer noch die Hotelbar dazwischen lag – dieser Verlockung konnten natürlich die meisten von uns nicht widerstehen.
Unserer tollen Feierlaune verdanken wir noch einige sehr lustige Stunden, die durch erfolgreiche Abendaktivitäten wie Polonaisen durch die Zimmer der Frühschläfer oder das Präsidenten-Staubsaugen abgerundet wurden.

img_2641

Fazit: Hintertux wird uns – und wir werden Hintertux – in bleibender Erinnerung sein!!!

img_2613

Tisch der Präsidenten

Tisch der Präsidenten

Clubleben Presse

Noch nie gab es im über 20-jährigen Bestehen von Round Table 48 Amstetten so viele Mitglieder mit verschiedensten Präsidentschaften am Tisch wie aktuell.

Eine ganz spezielle Besonderheit gibt es aktuell beim 48sten Round Table in Österreich. In Amstetten sind gleich acht Mitglieder mit einer Präsidenten-Funktion betraut und das sogar auch österreichweit. Das ist einmalig und vermutlich auch einzigartig in Österreich. Aktuell für das neue Clubjahr 2015/16 in Amstetten ist David Slawitscheck der amtierende Präsident. Das Amt hat ihm sein Vorgänger und somit Past-Präsident Christoph Hinterholzer übergeben. Auf nationaler Ebene wurde das Amstettner Mitglied Mike Holzmüller heuer zum Präsidenten von Round Table Austria gewählt. Bei den „Alt-Tablern“ dem Club 41 Amstetten sind der aktuelle Präsident Max Mayerhofer und sein baldiger Nachfolger Andreas Schmidel vertreten. Auf nationaler Ebene, also österreichweit, wird heuer Günter Kloimüller als neuer Club 41 Österreich angelobt. Mit unserem Gründungsvater in Amstetten und Ehrenpräsidenten Heinrich Slawitscheck und dem Präsidenten der Round Table Region NÖ West Fabian Jesacher sind die unglaubliche Anzahl von 8 Präsidenten in Amstetten komplett. Alle Tabler von Round Table 48 Amstetten sind sehr stolz auf diese verantwortungsvollen Ämter und höchst motiviert soziales Engagement in der Region zu leben.

Neuer Präsident bei Round Table 48 Amstetten

Neuer Präsident bei Round Table 48 Amstetten

Clubleben

David Slawitscheck übernimmt das Amt

Heuer fand die Jahreshauptversammlung von Round Table 48 Amstetten vor herrlicher Mostviertler-Kulisse im Gasthaus Alpenblick in Kollmitzberg statt. Christoph Hinterholzer übergab nach einem Jahr Präsidentschaft die ehrenvolle Aufgabe an seinen Nachfolger David Slawitscheck. Beim Meeting waren auch Ehrengäste geladen. Gründungs- und Ehrenpräsident Heinrich Slawitscheck mit Gattin Helga, Club 41 Amstetten Präsident Max Mayerhofer mit seinem Nachfolger Andreas Schmidel, Club 41 Österreich Präsident Günter Kloimüller mit Gattin Ursula sowie zwei Freunde von Round Table Kamptal. Christoph Hinterholzer gab einen Rückblick auf ein sehr erfolgreiches Clubjahr 2014/15. Es konnten zahlreiche Sozialprojekte und persönliche Schicksalsfälle in der Region unbürokratisch und rasch unterstützt werden. Dabei reicht die Unterstützung über finanzielle Spenden hinaus. Besonders stolz kann Round Table auf seine jungen Männer sein, die auch in die Tat schreiten und richtig anpacken. „So bei einer wichtigen Wohnungsumsiedelung im vergangenen Clubjahr wo wir als Möbelpacker unterwegs waren.“ berichtete Christoph Hinterholzer. In der Region bekannt und besonders wichtig sind aber auch die Charityevents, bei denen Spendengelder lukriert werden, die dann direkt in der Region Menschen zu Gute kommen können. Im letzten Jahr konnten somit rund 10.000 Euro für in Not geratene oder gehandicapte Menschen im Mostviertel ausgeschüttet werden.
Ab Juni übernimmt die ehrenvolle Aufgabe der Präsidentschaft des Round Table 48 Amstetten für das neue Clubjahr 2015/16 David Slawitscheck. „Ich möchte die Motivation und den Schwung unserer Mitglieder in mein Jahr mitnehmen und noch weiter ausbauen. Es gibt viele Fälle, denen wir unter die Arme greifen möchten und daher ist es wichtig Geld zu lukrieren. Ich habe bereits zwei Charity-Events in Planung bzw. sogar in Umsetzung. Es wird am 21. Oktober einen Kabarettabend mit Walter Kammerhofer in Blindenmarkt geben und bereits aus den Medien bekannt ist unser Highlight des Jahres, das Round Table Entenrennen am 23. August in Amstetten.“ so David Slawitscheck bei seiner Angelobung.